Was Sie brauchen, um ein Grafikdesign-Unternehmen zu gründen

Wenn Sie gerne zeichnen und ästhetisch ansprechende visuelle Materialien erstellen, ist ein Grafikdesign-Job möglicherweise die richtige Berufswahl für Sie. Grafikdesigner arbeiten mit Farben und Bildern, um Artikel wie Broschüren, Zeitschriftenanzeigen und sogar Website-Design zu erstellen. Laut Entrepreneur kann die Gründung eines Grafikdesign-Unternehmens zwischen 2.000 und 10.000 US-Dollar kosten. Dies ist eine Karriere, die Sie freiberuflich von zu Hause aus ausführen können.

Karrierebeschreibung

Grafikdesigner verwenden Farben und Stilelemente, um Stücke für die Geschäftskommunikation und Werbung zu erstellen. Dies kann durch Zeichnen und Illustrieren oder durch Verwendung einer speziellen Computersoftware erfolgen. Grafiker gestalten Artikel wie Zeitschriftenwerbung, Broschüren, Visitenkarten, Kommunikationsdokumente und Unternehmenswebsites.

Bildung

Viele Hochschulen bieten Programme an, die es den Studenten ermöglichen, Haupt- oder Nebenfächer im Grafikdesign zu belegen. Gelegentlich finden Sie sogar einige, die Associate Degrees in diesem Bereich anbieten. Der typischste Abschluss, der für eine Grafikdesign-Karriere empfohlen wird, ist ein Bachelor-Abschluss in Grafikdesign. Ein Abschluss ist zwar nicht erforderlich, bietet Ihnen aber die Ausbildung, die Sie für die Führung eines erfolgreichen Unternehmens benötigen.

Software

Grafiker benötigen spezielle Softwareprogramme, um ein Grafikdesign-Geschäft zu betreiben. Sie benötigen einen Computer mit viel Speicher, um schwere Grafiken und Bilder verarbeiten zu können. Für die Bildbearbeitung und die Erstellung der Materialien in hoher Auflösung für Druckdienste wird auch Software wie Adobe Photoshop, In-Design und Illustrator benötigt.

Kompetenz im Kundenservice

Grafikdesigner müssen über gute Kundendienstfähigkeiten verfügen. Sie werden sich wahrscheinlich mit dem Kunden treffen, um genau zuzuhören, was sie mit dem Design erreichen möchten, und dann die beste visuelle Hilfe für sie erstellen. Neben dem Zuhören müssen Grafikdesigner ihre Kunden manchmal über Industriestandards unterrichten, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Legalitäten

Wenn Sie Ihr eigenes Grafikdesign-Geschäft eröffnen und als freiberuflicher Einzelunternehmer tätig sind, müssen Sie alle erforderlichen Unterlagen bei Ihrem Bundesstaat und den lokalen Behörden einreichen, um Ihr Geschäft von zu Hause aus zu betreiben. Treffen Sie sich mit einem Anwalt, um sich beraten zu lassen, wie Kunden Vertragsvereinbarungen unterzeichnen, und mit einem Buchhalter, um herauszufinden, wie viel Geld Sie für die Steuern der Selbständigkeit zurücklegen müssen.

k├╝rzliche Posts